Reiseführer: Urlaub in Guatiza auf Lanzarote

Ferienunterkünfte in Guatiza

Interessantes über Guatiza im Norden Lanzarotes

Auf dieser Seite:
Guatiza, Lanzarote, Kanarische Inseln Guatiza allgemein
Opuntien-Felder und Cochenille-Zucht
Kirche Iglesia de Santo Gusto in Guatiza
Kakteengarten Jardín de Cactus in Guatiza

 

 

 

 

 

 

 

 

Guatiza allgemein

Das kleine Örtchen Guatiza befindet sich in der Gemeinde Teguise, im Norden von Lanzarote. Die Hauptstraße durch den Ort ist von alten Eukalyptusbäumen gesäumt, die angenehmen Schatten spenden. Hier gibt es verschiedene Geschäfte für den täglichen Bedarf.

 

Guatiza, Lanzarote Guatiza, Lanzarote

 

Opuntien-Felder und Cochenille-Zucht

Zwischen Guatiza und Mala gibt es zahlreiche Kakteenfelder mit Opuntien (Opuntia ficus-indica), auf denen die Cochenille-Schildlaus gezüchtet wird. Aus diesen Schildläusen wird später der rote Farbstoff Karmin gewonnen.

 

Früher gebrauchte man den Farbstoff Karmin um alle möglichen Sachen einzufärben, heute wird der rote Farbstoff vor allem in der Kosmetikbranche gebraucht.

 

Guatiza, Lanzarote

 

Kirche Iglesia de Santo Gusto

Im Ortskern von Guatiza liegt die hübsche, kleine Kirche Iglesia Santo Gusto. Die einschiffige Kirche ist weiß, die Ecken sind mit dunklen Lavasteinen kontrastreich abgesetzt.

 

Kakteengarten Jardín de Cactus in Guatiza

In Guatiza befindet sich der Kakteengarten Jardín de Cactus, der zu den Sehenswürdigkeiten von Lanzarote gehört. Er wurde im Jahre 1989 von dem einheimischen Künstler und Architekten César Manrique entworfen. Beeindruckend ist der große Metall-Kaktus vor dem Eingang.

 

Zur Besichtigung steht eine alte, restaurierte Gofio-Windmühle im Kaktuspark. Von der Terrasse der Mühle aus, hat man einen wundervollen Ausblick auf die Kakteen im Park und auf die umgliegende Gegend.

 

Der Jardin de Cactus versetzt auch Fachleute in Begeisterung, wenn sie die Sammlung von ca. 1.200 Kakteen sehen.

 

Guatiza, Lanzarote