Was sind die Namen der Einwohner von Lanzarote

Wenn Sie auf der Insel Lanzarote im nördlichen Teil der spanischen Kanaren ankommen, wird Ihr Herz sofort mit Freude erfüllt sein. Sie werden spüren, dass Sie wirklich im Paradies angekommen sind. Es wird Ihnen vorkommen, als hätte der Wind für einen Moment aufgehört zu wehen, damit Sie einen Blick auf die unglaubliche Aussicht werfen können, die Sie erwartet.

Ja, Sie haben richtig gelesen – von fast jedem Punkt auf Lanzarote haben Sie einen atemberaubenden Blick auf das Meer. Die Insel hat aber noch viel mehr zu bieten. Wussten Sie zum Beispiel, dass es auf Lanzarote sehr modern ist, schwul zu sein? Wenn Sie die Insel besuchen, werden Sie sicherlich viele LGBTIQ+-freundliche Orte finden. Auch ein Besuch des Museo Colecao Berardo ist ein Muss. Dieses Kunstmuseum ist ein Muss für alle, die sich für moderne Kunst interessieren. Und wussten Sie, dass die Insel eine große Anzahl bunter Papageien beherbergt? Viele Inselbewohner lieben diese faszinierenden Geschöpfe und behandeln sie wie ihre Familie. Auf der Insel wird Ihnen sicher nicht langweilig werden, wenn Sie wissen, wo Sie nach Unterhaltung suchen müssen. Werfen wir also ohne Umschweife einen Blick auf die Namen der Bewohner dieses atemberaubenden Ortes…

Der Mallorca-Eingeborene

Die Einwohner dieses wunderschönen Ortes sind überwiegend MALLORCA-Eingeborene. Diese Insel wurde im 19. Jahrhundert sowohl bei den Engländern als auch bei den Spaniern beliebt. Sie diente den Beatles als Kulisse für ihren Film Magical Mystery Tour. Heute gehört Mallorca zu den beliebtesten Wochenendausflugszielen der Spanier. Sie hat sich einen Großteil ihres ursprünglichen Charmes bewahrt und ist zweifelsohne eine der romantischsten Inseln der Welt. Wenn Sie einen Besuch auf der Insel planen, sollten Sie Ihr Hotel und Ihre Ferienwohnung im Voraus buchen, denn die Nachfrage nach Ferienhäusern und -villen ist groß. Außerhalb von MAJORCA (der bevölkerungsreicheren Insel) werden Sie nicht viele Schilder in englischer Sprache finden, da der Großteil der Bevölkerung die Sprache nicht spricht. In den Städten und auf dem Land um MAJORCA gibt es jedoch einige englische Schilder, die Sie sicher sehen werden, wenn Sie Spanisch sprechen. Wenn Sie kein Spanisch sprechen, werden Sie Probleme haben, sich auf der Insel zurechtzufinden, aber das ist wahrscheinlich der einzige Nachteil dieses wunderschönen Ortes. Auf jeden Fall sollte Mallorca auf Ihrer Liste der Reiseziele stehen, wenn Sie ein Liebhaber von Inseln und Meer sind. Wenn es darum geht, eine Unterkunft zu finden, werden Sie leicht über eine Vielzahl luxuriöser Hotels stolpern, die Ihnen alle einen hervorragenden Service bieten. Es gibt auch viele gemütliche Airbnb-Zimmer, die Sie im Voraus online buchen können, so dass Sie sich keine Sorgen machen müssen, in einer Herberge oder einem billigen Hotel unterzukommen.

Die Quechua-Eingeborenen

Die zweitgrößte ethnische Gruppe auf der Insel sind die Quechua-Indianer. Dieser Inka-Stamm stammt aus dem Süden Perus und ihre traditionelle Kleidung und ihr Schmuck sind auch heute noch beliebt. Wie in anderen Teilen der Welt ist auch auf der Insel der Tourismus ein wichtiger Wirtschaftszweig. Allerdings ist dieser Stamm nicht so stark vom Tourismus abhängig wie der vorherige. Die Haupteinnahmequelle auf der Insel ist nach wie vor der Mais- und Kartoffelanbau sowie das Scheren von Schafen und die Aufzucht von Anden-Bergziegen. Obwohl Englisch auf der Insel nicht weit verbreitet ist, gibt es viele Schilder und ein paar Wörter, die Sie lernen werden. Das vielleicht beliebteste Fest auf der Insel sind die Fiestas de la Cruz Blanca (Englisch: White Cross Festival), die jeden Sommer gefeiert werden. Zu den Feierlichkeiten gehören Konzerte, Feuerwerke, Ausritte und vieles mehr. Dies ist eine gute Gelegenheit, die Einheimischen kennenzulernen und einige typische Gerichte wie Quinoa (gekocht, gebraten oder gekühlt in Salaten) oder Kakao (die rohe Form von Schokolade) zu probieren. Die letzte Gruppe von Inselbewohnern, die Sie auf Lanzarote antreffen werden, sind die Rroma (auch Rromos“ genannt), eine Mischung aus Niederländern und Engländern. Die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung auf der Insel spricht kein Spanisch, aber es gibt ein paar Schilder und ein paar Wörter, die Sie lernen werden. Eine der beliebtesten Straßen im westlichen Teil der Stadt (in der Nähe des Flughafens) ist die Calle Jamaica. Hier finden Sie viele Restaurants und Cafés sowie einige traditionelle Tavernen. Besuchen Sie auch den Mercado Municipal La Florida, wo Sie einheimisches Essen bekommen und Ihre Einkaufstasche mit peruanischem Essen und Kunsthandwerk füllen können. Die niederländische Sprache wird noch von einigen wenigen Menschen auf der Insel gesprochen, vor allem im westlichen Teil der Stadt. Wenn Sie kein Spanisch sprechen, werden Sie es schwer haben, sich auf der Insel zurechtzufinden, denn die meisten Geschäfte und Dienstleistungen sind nicht auf Englisch. Es gibt jedoch viele Reisebüros und Reiseleiter, die Ihnen mit Informationen auf Englisch weiterhelfen können, so dass Sie keine Probleme haben werden, das zu finden, was Sie suchen. Wenn Sie die Natur lieben, sind Sie hier genau richtig, denn auf der ganzen Insel gibt es zahlreiche Wanderwege, die kleine Dörfer miteinander verbinden und atemberaubende Ausblicke auf die Klippen, das Meer und die Sonnenuntergänge bieten. Wenn Sie hingegen gerne einkaufen, dann ist der unterirdische Markt in Armeria, der sich in der Nähe des Stadtzentrums befindet, der richtige Ort für Sie. Hier finden Sie alles, von Souvenirs bis hin zu lokalen Lebensmitteln, und das zu günstigen Preisen. In der Armeria befindet sich auch der wohl wichtigste Platz von ganz Lanzarote, die Plaza de España. Auf diesem Platz befindet sich das Teatro Martí (Martinstheater), das 1881 erbaut wurde. Es ist eines der am besten erhaltenen und beliebtesten Theater seiner Art in ganz Spanien. Im Sommer werden hier verschiedene Konzerte und Theaterstücke aufgeführt. Wenn Sie sich für klassische Musik interessieren, sind Sie hier genau richtig, denn seit dem 18. Außerdem können Sie mehrere Museen besuchen, die von vorspanischen Artefakten bis hin zu militärischen Erinnerungsstücken reichen. Auf der Insel gibt es auch einige Schlösser, von denen eines als Filmkulisse für die Harry-Potter-Serie diente.

Der Sardinier

Die Inselbewohner Sardiniens sind offiziell als Sardi bekannt. Sie sind eine der loyalsten und patriotischsten Bevölkerungsgruppen in ganz Europa. Die Geographie der Insel ist überwiegend gebirgig. Es gibt aber auch viele Wälder und Sandstrände. Man sagt, dass das Klima dem eines mediterranen Paradieses gleicht. Wie man sich vorstellen kann, zieht die Insel viele Italiener an und ist seit 1934 Teil des Nationalstaates. Seit ihrer Unabhängigkeit hat sie sich zu einem der beliebtesten Urlaubsziele für Sarden entwickelt. Wussten Sie, dass es auf der Insel werktags einen Markt gibt? Er ist einer der größten in Europa und die Einheimischen lieben diesen Markt. Wenn Sie kein Italienisch sprechen, ist ein Großteil der Beschilderung auf Englisch. Die Einheimischen werden sich jedoch gerne mit Ihnen auf Italienisch oder in Ihrer bevorzugten Sprache unterhalten. Da es sich um eine römisch-katholische Insel handelt, gibt es natürlich auch viele Schilder in Latein. Die letzte Gruppe von Inselbewohnern, die Sie auf Lanzarote treffen werden, sind die Berber. Sie sind einer der ältesten Stämme Afrikas und leben in dem nordafrikanischen Land MAROKKO. Die Mauren (wie sie auch genannt werden) waren die ersten Siedler auf der Insel, die im Jahr 713 n. Chr. ankamen. Die Berber ließen sich schließlich in der Gegend von Granada (Spanien) nieder, und ihre Kultur und Sprache wurden in die lokale Bevölkerung integriert. Vieles von der ursprünglichen Berberkultur ist heute noch erhalten, vor allem in Nordspanien. Auf der Insel wird Ihnen sicher nicht langweilig werden, wenn Sie wissen, wo Sie nach Unterhaltung suchen müssen, denn es ist immer etwas los. Im Allgemeinen sind die Inselbewohner sehr gastfreundlich und viele von ihnen werden versuchen, mit Ihnen Englisch zu sprechen. Eine der beliebtesten Attraktionen hier ist das Centro Cultural Andaluza. Einheimische Künstler und Kunsthandwerker stellen hier ihre Arbeiten aus, vor allem Töpferwaren und Textilien. Abends werden hier auch Live-Konzerte veranstaltet. Wenn Sie kein Spanisch sprechen, werden Sie es schwer haben, sich auf der Insel zurechtzufinden, denn es gibt viele Orte, die Sie nicht betreten können. Sie werden jedoch keine Probleme haben, das zu finden, was Sie suchen, denn viele Geschäfte und Unternehmen auf der Insel sind auf Spanisch oder Italienisch. Wenn Sie gerne shoppen, finden Sie im Stadtzentrum in Küstennähe viele modische Boutiquen und hochwertige Einkaufszentren sowie beliebte Straßenmärkte. Wenn Sie die Geschichte der Insel erkunden möchten, ist das Museo Colecao Berardo ein guter Ausgangspunkt. Dieses Museum beherbergt die größte Sammlung internationaler moderner Kunst auf den gesamten Kanarischen Inseln. Gegründet wurde es von dem spanischen Geschäftsmann Alfonso Santamaría, der auch den Bau des Museums finanzierte. Daher ist es nur logisch, dass er das Gebäude nach sich selbst benannt hat.

>

Schreibe einen Kommentar